Wasserfühlen

Aus GreWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wasserfühlen (Wasserlaufen, Wasser suchen) ist eine traditionelle Methode, Wasseradern (vermeintliche unterirdische Wasserläufe) ohne oder mit Hilfsmitteln, wie z.B. Wünschelrute, Pendel oder ähnlichem, zu orten. Dabei steht die menschliche Wahrnehmungsfähigkeit, der Mensch als "Messinstrument" im Mittelpunkt. Die Hilfsmittel dienen nur als "Anzeige" der eigenen Wahrnehmung.

Wasserfühlen ist ein Teilgebiet der Radiästhesie. Verwandte Themen sind Geobiologie, Geomantie und Baubiologie.

Versuche, Wasserfühligkeit mittels wissenschaftlicher Methoden nachzuweisen, scheiterten bisher, Wasserfühligkeit konnte bisher noch nie in einem doppelblinden Versuch als statistisch signifikant belegt werden.

Meine Werkzeuge