Riesen

Aus GreWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Riesen sind mythologische, meist humanoid beschriebene Geschöpfe in zahlreichen weltweit zu findenden Sagen und Legenden. Abseits von diesen Geschichten gibt es jedoch immer wieder Hinweise auf real existierende Wesen die sich durch eine besondere Größe von den "normalen Menschen" unterschieden.

Anzumerken ist auch, dass aus heutiger Sicht die Menschen alles was über etwa 2,00m groß ist als "groß" oder "riesenhaft" ansehen. Dies liegt vor allem daran, dass der heutige Mensch durchschnittlich 1,75m groß ist und Größen über 2,00 seltener erreicht werden. In früheren Zeiten, etwa im Mittelalter, waren die Menschen auf Grund der mangelhaften Ernährung und Hygiene durchschnittlich etwas kleiner wodurch bereits Menschen über 1,80m damals als Riesen angesehen werden konnten.

Skelett-Funde

Im Folgenden eine Liste mit Skelettfunden die auf die Existenz von Riesen hinweisen:

  • 2. Jahrhundert n.Chr. - Pausanias, ein antiker Historiker, berichtet vom Fund von 5 Meter großen, menschlichen Skeletten im heutigen Syrien.
  • 1792 - New York, Buffalo: Turners History of the Holland Purchase berichtet von 7 und 8 Fuß großen Skeletten mit einer großen, abgeflachten Stirn.
  • 1800 - neben zahlreichen normalen Skeletten wurden in Ohio (Conneaut, USA) in einem Gräberhügel mehrere Riesenskelette entdeckt die aber wie normale Menschen wirkten
  • 1800 - Aaron Wright untersucht ein Gebiet nahe Ashtabula County (Ohio, USA) in dem es zwischen 2000 und 3000 Gräber mit Riesenskeletten geben soll. Er entdeckt, dass viele eigentlich recht gewöhnliche Größen haben, findet aber auch Ausnahmen wie z.B. extrem lange Gliedmaßen.
  • 1821 - in Williamson County (Tennessee, USA) wurden "sehr große Knochen" gefunden (The Natural and Aboriginal History of Tennessee von John Haywood)
  • 1850 - Firelands Pioneers entdeckten in einer Reihe von Hügeln zahlreiche große Skelette die sie einer Rasse zuordnen, die vor den Indianern vor Ort gewesen sein müssen
  • 1850er - nahe Rutland und Rodman (New York, USA) wurden
  • 1876 - J.N. DeHart findet in Wisconsin (USA) Menschenknochen gefunden die "größer waren als die der heutigen Menschen"
  • 1877 - W.H.R. Lykins findet in Hügeln nahe Kansas City (USA) Knochen "von enormer Größe und Dichte"
  • 1879 - ein 9 Fuß großes Skelett wurde in einem Hügel nahe Brewersville (Indiana, USA) ausgegraben (Indianapolis News, Nov 10, 1975)
  • 1880 - "Ein Skelett mit enormen Dimensionen" wurde in einem Lehmsarg welcher mit Hieroglyphen versehen war von Dr. Everhart nahe Zanesville (Ohio, USA) entdeckt (American Antiquarian, v3, 1880, pg61).
  • 1883 - zehn Skelette "beider Geschlechter von gigantischen Größen" wurden in Warren (Minnesota, USA) entdeckt (St. Paul Pioneer Press, May 23, 1883)
  • 1883 - ein Bewohner von Marion County behauptet nach einem Riesenskelett-Fund, dass es genausoviele Riesenskelette in Amerika gibt wie es Weiße Menschen dort gibt. Die Rothäutigen wären immer schon eine Minderheit (vermutlich eine Aussage aus rassistischen Gründen, wie zur damaligen Zeit üblich)
  • 1884 - ein 7 Fuß und 6 Zoll großes Skelett wurde in einer massiven Steinstruktur in Kanawha County (West Virginia, USA) entdeckt. Die Umgebung wirkte wie ein uralter Tempel mit Grabanlage. (American Antiquarian, v6, 1884 133f. Cyrus Thomas, Report on Mound Explorations of the Bureau of Ethnology, 12th Annual Report, Smithsonian Bureau of Ethnology, 1890-91).
  • 1885 - ein großer Hügel nahe Gasterville (Pennsylvania, USA) beherbergte ein 7 Fuß und 2 Zoll großes Skelett. Das Grab war außerdem mit Inschriften versehen (American Antiquarian, v7, 1885, 52f).
  • 1885 - in einem Felsen nahe Yosemite Valley (USA) entdeckten Bergarbeiter eine 6 Fuß und 8 Zoll großes Frau, welche ein Kind in ihren Armen hielt.
  • 1888 - in Minnesota (USA) wurden 7 Skelette von Größen zwischen 7 und 8 Fuß entdeckt (St. Paul Pioneer Press, June 29, 1888).
  • Herbst 1878 - ein Hügel nahe Toled, (Ohio, USA) enthielt 20 Skelette, alle sitzend und mit Blick Richtung Osten "von doppelter Größe wie die der heutigen Menschen". Neben jedem war eine Flasche welche mit Hieroglyphen versehen war (Chicago Record, Oct. 24, 1895; cited by Ron G. Dobbins, NEARA Journal, v13, fall 1978).
  • 1896 - das Skelett eines großen Mannes wurden auf der Beckley farm (Lake Koronis, Minnesota, USA) entdeckt. Auf Moose Island und in Pine City wurden ebenfalls Riesenskelette entdeckt. (St. Paul Globe, Aug. 12, 1896).
  • 1897 - in einem indianischen Grab auf einer Farm in Jackson (Ohio, USA) werden gigantische Skelette entdeckt. Nach der Entdeckung wurden in der Umgebung weitere Hinweise auf Riesen entdeckt. Nachdem man viele der Funde an das Eastern Institute übergeben hat verschwinden diese Spurlos.
  • 1898 - 8 Riesenskelette wurden in Sandusky (Ohio, USA) entdeckt
  • 1911 - mehrere rothaarige Mumien von Größen zwischen 6 und 8 Fuß wurden in einer Höhle in Lovelock (Nevada, USA) entdeckt.
  • Februar/Juni 1931 - im Humboldt Lake Flussbett nahe Lovelock (Nevada, USA) wurden mehrere große Skelette entdeckt. Das kleinere Skelett (8 1/2 Fuß groß) war in einem "gummiähnlichen Gewand wie es Ägypter trugen" gehüllt. Das größere Skelett war erstaunliche 10 Fuß groß. (Review — Miner, June 19, 1931).
  • 1939 - ein 7 Fuß und 7 Zoll großes Skelett soll auf der Friedman ranch nahe Lovelock (Nevada, USA) entdeckt wurden sein.(Review — Miner, Sept. 29, 1939)
  • 1965 - Ein Skelett zwischen 8 und 9 Fuß soll unter einem Felsen in Holly Creek (Kentucky, USA) entdeckt wurden sein.
  • 1968 - Neanderthaler-ähnliche riesenhafte Skelette wurden in Minnesota (USA) entdeckt. Eine angeforderte Altersbestimmung mittels Carbon-14 schlug jedoch fehl, da das Skelett auf dem Weg zur Untersuchung verschwand.
  • 1821 - Tennessee, White County: eine antike Befestigungsanlage barg mehrere 7 Fuß große Skelette.
  • 1829 - auf einer Hotelbaustelle in Chesterville (Ohio, USA) wurde ein Riesenskelett gefunden. Nach eingehenden Untersuchungen wurde festgehalten, dass es anatomisch mit den heutigen Menschen übereinstimmt, allerdings mehr Zähne aufweißt. Nachdem das Skelett nach Mansfield geschickt wurde verliert sich seine Spur.
  • 1833 - in Lompock Rancho (California, USA) entdecken Soldaten am Giant Lompock Rancho ein 12 Fuß großes Skelett. In seiner Umgebung wurden versteinerte Äxte und andere Artefakte entdeckt. Das Skelett wies 2 Zahnreihen auf. Es wurde leider verbrannt nachdem örtliche Indianer von dem Fund erfuhren.
  • 1835 - in Lake County (Illinois, USA) wurden zahlreiche 7 bis 8 Fuß große Skelette entdeckt.
  • 1845 - in Virginia wurde ein riesenhafter Kiefer entdeckt auf dem die Zähne schräg standen.
  • 1849 - Illustrations of the Ancient Monuments of Western New York berichtet von einem elliptischen Hügel nahe Conewango Valley welcher mehrere riesenhafte Knochen enthielt. Insgesamt sollen die vermutlich 8 Skelette jeweils rund 9 Fuß groß gewesen sein.
  • 1850 - History of Allegany County von 1879 berichtet über riesenhafte, menschliche Knochen die beim Bau einer Eisenbahnstrecke entdeckt wurden.
  • 1851 - ein einzelner Rippenknochen, der in New York gefunden wurde weißt auf eine Körpergröße von 8 Fuß hin.
  • 1856 - West Virginia, Wheeling: ein menschliches Skelett wurde mit 11 Fuß Größe vermessen.
  • 1858 - Ohio, Vermillion Township: mehrere Skelette eines Rasse von Riesen wurde von örtlichen Anwohnern entdeckt.
  • 1870 - Ohio: In Brush Creek Township wurden in einem Hügel mehrere Riesenskelette gefunden die allesamt rund 9 Fuß groß sind. Auf einer großen Steintafel soll außerdem ein Text gefunden wurden sein, der den griechischen Buchstaben ähnlich sein soll.
  • 1872 - Ohio, Seneca Township: unter dem Bates-Hügel wurden 3 Skelette gefunden deren Größe zu Lebzeiten vermutlich 8 Fuß betrug. Bemerkenswert ist auch hier eine doppelte Zahnreihe sowohl vorne als auch hinten und oben und unten am Kiefer.
  • 1875 - West Virginia, Rivesville: beim Bau einer Brücke wurden rothaarige Skelette gefunden die eine Größe von 8 Fuß aufwiesen.
  • 1876 - Wisconsin: in mehreren Hügeln wurden riesenhafte Schädel und Wirbel gefunden.
  • 1877 - Missouri, Kansas City: ein riesenhafter Schädel wurde in einem Hügel gefunden. Vermutlich war das Wesen zu Lebzeiten zwischen 25 und 30 Fuß groß.
  • 1877 - Nevada, Eureka: Vermesser fanden in einem Felsen einen einzelnen Knocken eines Menschen. Ärzte die diesen untersuchten meinten, dass das Wesen vermutlich 12 Fuß groß war. Der Felsen in dem der Knochen entdeckt wurden war wurde später auf ein Alter von 185 Millionen Jahre geschätzt.
  • 1878 - Ohio, Ashtabula County: in einem Gräberfeld wurden mehrere einzelne Knochen gefunden, welche auf eine große Gruppe von Riesen hinweist.
  • 1879 - Indiana, Brewersville: ein zehn Fuß großes Skelett wurde in einem Hügel entdeckt.
  • 1880 - Ohio, Zanesville: ein Skelett mit enormen Dimensionen wurde in einem Grab entdeckt, welches mit hieroglyphen beschriftet war.
  • 1880 - Minnesota, Clearwater: mehrere Riesenskelette mit doppelten Zahnreihen wurden entdeckt.
  • 1881 - Ohio, Medina County: ein Kieferknochen mit 8 Zahnreihen wurde entdeckt. Zu Lebzeiten hätte dieses Wesen das Gesicht eines Neuzeit-Menschen in den Mund nehmen können.
  • 1886 - Pennsylvania, Ellisburg: ein 8 Fuß großes Skelett wurde entdeckt.
  • 1886 - New York: dutzende menschliche Skelette mit einer Größe von jeweils 7 Fuß und abgeflachter Stirn wurden entdeckt.
  • 1886 - Illinois: eine große Anzahl riesenhafter Skelette wurde in einem Grab entdeckt. In diesem lagen auch Artefakte deren Technik auf eine höhere Entwicklung hinweist als sie die Indianer je gehabt hatten.
  • 1887 - Wisconsin, Le Crescent: einzelne Knochen von riesenhaften Menschen wurden entdeckt.
  • 1888 - Ohio, Toledo: 20 Skelette mit Kieferknochen die weit größer als die von normalen Menschen sind wurden entdeckt.
  • 1891 - Illinois, Dunleith: Mitglieder des Bureau of Ethnology of the Smithsonian Institution entdeckten Skelette zwischen Größen von 7 und 8 Fuß.
  • 1891 - Arizona, Crittenden: ein 12 Fuß großer Riese wurde ausgegraben der zudem noch 6 Zehen an jedem Fuß hatte.
  • 1911 - California, Lovelock Cave: eine 8 Fuß große, rothaarige Mumie wurde entdeckt. Sie wurde später von einer ominösen Bruderschaft für eigene Zwecke genutzt und verschwand.
  • 1923 - Arizona, Grand Canyon: die Körper zweier 15 und 18 Fuß großer Menschen wurden entdeckt.
  • 1932 - New Mexico, White Sands: Ellis Wright (Direktor des Lincoln Park) fand Fußabdrücke welche mit 22 Zoll Länge auf einen Riesen hinweisen.
  • 1947 - California, Death Valley: mehrere 9 Zoll große Skelette wurden entdeckt.
  • 1958 - in Italien wurde in einer 11 Millionen Jahre alten Steinschicht das Skelett eines Riesen entdeckt.
  • 1991 - Professor Holger Preuschoft von der Ruhruniversität Bochum findet in einer Gesteinsschicht vermutlich 15 Millionen Jahre alte Fußabdrücke mit stattlichen Maßen (44 Zentimeter)
  • undatiert - in Utah (USA) wurde ein 6 Fuß großes Skelett in einem Hügel entdeckt. Dieses war somit gut einen Fuß größer als es für Indianer in dieser Region üblich war.

Legenden

Auf einer in Korinth gefunden Vase die auf das Jahr 550 v.Chr. datiert wird sieht man die Abbildung des Monster of Troy, einem riesenhaften Menschen, welches heute aber als Seeungeheuer interpretiert wird.

Bibel

Die Bibel berichtet vom Kampf zwischen David und Goliath. (1. Samuel 17, gesamtes Kapitel) Ausserdem werden in der Bibel Riesen bereits im Genesis erwähnt als Verbindung von Menschen und Engeln. (1. Mose/ Genesis 6, vers 4) Verschiedentlich werden in der Bibel auch noch weitere Begebenheiten mit Riesen erwähnt. Besonders wichtiges und anscheinend einziges eindeutiges Detail zur Unterscheidung von Riesen/riesenhaften Menschen und normalen Menschen ist, dass sie sechs Finger und Zehen haben sollen. (2. Samuel 21, 18-22 und 1. Chronik 20. 6)

asiatische Legenden

Einen Gesandten des Kaisers Tang Xuanzong verschlug es durch einen Sturm auf hoher See an eine unbekannte Küste. Dort wurden er und zahlreiche andere Schiffbrüchige von Riesen empfangen. Diese waren "2 Zhang" (rund 6,6m) groß und wohnten in großen, stabil gebauten Hütten. Sie empfingen die Fremden erst freundlich, sperrten sie aber bald ein. Mit Hilfe von anderen dort eingesperrten Frauen, die für die Riesen Kleider nähen mussten, gelang den Reisenden jedoch die Flucht. Sie erreichten das Schiff an der Küste vor den Riesen und konnten flüchten. Die Riesen sollen am Ufer vor Wut auf und ab gesprungen sein. (Die große Chronik über Taiping)

griechische Mythologie

In der griechischen Mythologie gibt es die Titanen, welche das älteste Göttergeschlecht darstellen. Diese sind Mischwesen aus Menschen und Schlangen und Gegner der olympischen Götter. Die einäugigen Zyklopen gelten auch als Riesen.

germanische Mythologie

In der germanischen Mythologie gibt es zahlreiche riesenhafte Götter. Diese leben in Riesenheim was in germanischen Sprachen Jötunheimr oder Utgard hieß und als die Aussenwelt übersetzt werden kann. Sie verkörpern zumeist jeweils eine Naturkraft wie z.B. Eis, Feuer, Wasser, Stein.

weitere Völker

Bei den Indianern gelten Riesen als die Urmenschen.

Ohio Valley (1835): David Cusick, ein gebürtiger Indianer, schreibt die Legenden seines Stammes nieder. U.a. berichtet er von einem Volk namens Ronnongwetowanca, welche Riesen mit entsprechend großen Behausungen waren. "Wenn der Große Geist die Menschen berührte wurden sie zu Riesen" Dennoch kam es scheinbar später zum Kampf zwischen den beiden Stämmen. Rund 800 Kämpfer wären nötig gewesen um die Ronnongwetowanca zu besiegen. Danach habe es keine Riesen mehr gegeben. Dies soll rund 2500 Jahre vor der Ankunft von Columbus geschehen sein, also etwa 1000 v.Chr.

Die Cherokee berichten von Riesen, welche doppelt so groß wie die Cherokee waren. Außerdem soll es laut ihren Sagen eine Skulptur geben, welche für einen großen Jäger dieser Riesen, Tsul'kalu, erbaut wurde.

In Abu Simbel (Ägypten) gibt es riesenhafte Skulpturen die den Eingang eines Tempels bewachen.

Neuzeit-Riesen

In modernen Märchen tauchen Riesen z.B. in Das tapfere Schneiderlein auf.

lebende "Riesen"

1873 - Ohio, Seville: Captain Martin Van Buren Bates und seine Frau Anna Swan Bates lebten in Seville in Medina County. Anna war 7 Fuß und 12 Zoll groß, und wog 413 Pfund. Martin war 7 Fuß 9 Zoll groß und wog 480 Pfund.

1918 - Robert Pershing Wadlow wurde in Alton (USA) geboren. Seine Größe von 8 Fuß und 11 Zoll weist ihn als größten Menschen der Geschichte aus (Guiness-Buch der Rekorde). Zur Zeit seines Todes wog er 490 Pfund.

Hinweise

Häufig wird auch der Gigantopithecus als Ursache für Riesengeschichten als Erklärung herangezogen.

Für Riesenwuchs ist auch eine entsprechende Umgebung nötig. Der Körper eines Riesen muss einen stärkeren Muskelbau, stärkeren Knochenbau und größere Jagdreviere haben um überleben zu können.

Fakes & Hoaxes

Die folgenden Funde stellten sich eindeutig als Fälschungen heraus:

  • 2000 - ein Mastodon-Skelett wurde mit dem Bild eines Menschen vermischt, heraus kam ein Fake welches die Möglichkeiten der modernen Digitaltechnik sehr schön veranschaulicht (Quelle)
  • 2005 - im Rahmen einer Werbekampagne für das Spiel Shadow of the Colossus wurden 4 Videos über angebliche Riesenfunde in der ganzen Welt im Internet veröffentlich (Quelle, Aufklärung)

Weblinks

Riesen bei Wikipedia

Giants of Ohio

Explaining Giant Bones

There Were Giants in Those Days

Meine Werkzeuge