Pyramide von Visoko

Aus GreWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Entdeckung

Der bosnisch-amerikanische Entdecker Semir Osmanagic gab im Oktober 2005 an er habe in der Nähe der bosnischen Stadt Visoko (30 Kilometer von der bosnischen Hauptstadt entfernt) unter dem Visoko Berg (43°59'20.10"N, 18°10'12.97"E) eine Pyramide gefunden. Diese Pyramide sei von Menschen erschaffen und ähnele vermutlich sehr den südamerikanischen Pyramiden, die er in den vergangenen Jahren ausgiebig erforscht hat. Das Bauwerk sei deswegen nicht eher entdeckt wurden, weil es wie ein natürlicher Berg mit üppiger Vegetation aussieht.

Neben der großen Hauptpyramide soll es außerdem 2 unterirdische Pyramiden geben, ist sich der 45jährige Hobbyarchäologe sicher. Er habe dies auf Satellitenaufnahmen gesehen. Auf Grund dieser Anordnung sieht Osmanagic Zusammenhänge zwischen den Pyramiden der Maya in Südamerika und den bosnischen Pyramiden. Daher wählte er auch den Namen Sonnenpyramide als die Bezeichnung für die große Hauptpyramide. Er schließt aus, dass sie im bosnischen Mittelalter errichtet wurden da aus dieser Zeit keine anderen vergleichbaren Bauwerke bekannt sind.

Erforschung

Die insgesamt 3 Pyramiden sind von natürlicher Vegetation inklusive weniger tief wurzelnder Bäume bedeckt. Man vermutet ein Alter von mehr als 2000 Jahren, Funde in der Umgebung sprechen für eine erste Besiedlung der Region vor 27.000 Jahren.

Die große (potentielle) Pyramide ist rund 73 Meter hoch auf einer Basis von 220 zu 220 Metern.

An zahlreichen Stellen am Hügel wurden während der aktuell laufenden Expedition nur einige Zentimeter unter der Erde große Steinplatten entdeckt die z.T. Verzierungen aufweisen. Weitere Verziehrungen wurden in den ebenfalls entdeckten Tunneln entdeckt. Diese Tunnel waren bisher nur einigen Anwohnern bekannt. Man vermutet, dass dies der Eingang zu einem weit verzweigten Höhlensystem unterhalb der Pyramiden ist.

Behauptungen auf der Spitze der Pyramide habe sich einstmals ein Tempel befunden konnten bisher nicht belegt werden. Auf Grund historischer Dokumente vor Ort ist hingegen nachgewiesen, dass sich im Mittelalter dort eine Burg befand. Laut einer Geschichte sollen deren letzte Bewohner bei einer Belagerung durch weitläufige Tunnel geflüchtet sein.

weitere Planungen

Seit Mitte April 2006 wird im Rahmen einer großen Expedition mit über 200 wissenschaftlichen Teilnehmern bis Oktober 2006 die Pyramide genauer erforscht.

Anschließen wird auf einen Fünf-Jahres-Plan zurückgegriffen. Dieser Plan von Anfang 2006 bis Ende 2010 sieht folgende Schritte vor:

2006

  • Freilegung kleinerer Flächen auf verschiedenen Anhöhen von 2 Pyramiden
  • Bestimmung und Einordnung der dabei gemachten Funde
  • Einstellung von Personal zur Sicherung der Funde vor Ort
  • Einstellung von Personal für zeitweise stattfindende Führungen

2007

  • weitere Ausgrabungen auf dem Plateau, den Wällen und in dem unterirdischen Tunnelkomplex
  • Vorbereiten eines Tunnels zwischen den 2 Pyramiden zur Besichtigung durch Touristen
  • Anlegen von Parkplätzen und Touristenzentren für den zu erwartenden Besucheransturm

2008

  • Anlegen permanenter Touristenpfade
  • Sicherung aller Grabungsstellen
  • Beginn der Ausgrabungen an der dritten Pyramide
  • Beginn der Ausgrabungen an niedriger gelegenen Regionen der Pyramiden
  • Eröffnung von 'Pyramide of the Sun-Museum

2009

  • weiträumige Zufahrtswege für Touristen
  • Eröffnung weiterer Museen u.a. in Sarajewo

2010

  • UNESCO erklärt Archäologie-Park von Visoko zum Weltkulturerbe

Archäologie in Bosnien

Ahmed Bosnić, ein die Ausgrabungen beobachtender Schriftsteller, fand im Tal des Flusses Bosnia eine größere Ansammlung von großen Steinkugeln. Diese Steinkugeln sind bereits seit einigen Jahren der örtlichen Öffentlichkeit bekannt und über ganz Bosnien verteilt. Man vermutet nun einen Zusammenhang zwischen den Erbauern der potentiellen Pyramiden und diesen Kugeln, die laut einem ägyptischen Experten von Menschenhand erschaffen wurden. (Bild)

Bedeutung

Anders als es in manchen Veröffentlichungen behauptet wird sind diese Pyramiden - wenn es denn welche sind - nicht die ersten europäischen Pyramiden. Die bekanntesten europäischen Pyramiden sind die auf Gran Canaria. Ebenso gibt es einige kleinere in Griechenland.

Für die nahe gelegene Stadt Visoko ist die Entdeckung, egal ob sich der Hügel als echte Pyramide herausstellt oder nicht, eine willkommene Touristenattraktion, was sich in naher Zukunft sicherlich positiv auf die Wirtschaft vor Ort auswirken wird.

Die UNESCO erklärte sich im Mai 2006 bereit bei den Ausgrabungen zu helfen. Sollte sich in dem Berg wirklich eine derart alte Pyramide befinden stehen die Chancen gut, dass sie zum Weltkulturerbe erklärt wird.

Zahi Hawass, führender Archäologe in Ägypten, hat in einem Brief das vorgehen Osmanagics scharf verurteilt. Laut seiner Meinung handelt es sich nicht um eine Pyramide, Osmanagic würde hier Unwahrheiten verbreiten. Ebenso distanziert er sich von Aussagen anderer ägyptischer Archäologen.

Zahlreiche Wissenschaftler haben unter dem Titel BOSNIAN PYRAMIDS: A PSEUDOARCHAEOLOGICAL MYTH AND A THREAT TO THE EXISTING CULTURAL AND HISTORICAL HERITAGE OF BOSNIA-HERZEGOVINA einen Brief an den für Bosnien zuständigen UNO-Generalsekretär Koichiro Matsuura verfasst in dem sie eindringlich vor den Vorhaben die potentiellen Pyramiden freizulegen warnen. Ihnen zu folge würden dabei zahlreiche historisch bedeutende Überreste zerstört oder falsch behandelt.

Dr. Robert Schoch besuchte Ende Juli die Pyramiden um sich vor Ort ein Bild zu machen und war nicht sehr begeistert von dem was er sah. Seiner Meinung nach handelt es sich um natürlich gewachsene Steine die niemals eine von Menschen geschaffene Pyramide darstellen können (1, 2).

zum Entdecker

Der 45jährige Semir Osmanagic stammt ursprünglich aus Bosnien, lebt aber seit Jahren bereits in den USA. Er hat sich seit den 1990er Jahren vor allem mit der Erforschung südamerikanischer Pyramiden der Maya beschäftigt. Auf Grundlage dieser Forschungen hat er bereits einige Bücher herausgegeben. Die Entdeckung der Sonnenpyramide in Bosnien machte ihn weltweit bekannt.

Weblinks

The Archaeological Park: The Bosnian Pyramide of Sun Foundation

Webseite zur bosnischen Pyramide

Aktuelle Informationen

Homepage von Semir Osmanagic

Sammlung von Bildern

Kritiker der Entdeckung

Pyramide bei GoogleMaps

Artikel über die Auswirkungen der Entdeckung auf Visoko und Bosnien

Themen im forum.grenzwissen.de

100 Meter große Pyramide in Bosnien gefunden

Meine Werkzeuge