Phantomzeit

Aus GreWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

auch Fantomzeit geschrieben.

Die Behauptung, daß eine gewisse Zeitspanne, die in der allgemein akzeptierten Chronologie vorkommt, nicht wirklich existiert hat, sondern nachträglich eingefügt wurde. In diesem Zeitraum können folglich eine Ereignisse stattgefunden haben und des kann aus dieser Zeit keine archäologischen Funde geben.

Ursprünglich wurde diese Phantomzeit von Heribert Illig in das frühe Mittelalter gelegt und aufgrund von kalendarischen Überlegungen auf 297 Jahre bemessen. Damit hat Karl der Große nicht existiert.

Es gibt eine Reihe von Informationsquellen im Internet und Diskussionsforen zu dieser Hypothese.

Web-Sites von Illig und seinen Freunden

Diskussionen im Forum Grenzwissen

Andere Foren.

Meine Werkzeuge