Herstal (Pfalz)

Aus GreWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Pfalz bei Liege, heute Dorf Herstal an der Maas. Héristal (alte Name) war gemeinsam mit der Gemeinde Jupille eine der Hauptresidenzen der Merowinger und Karolinger. Schreibweise Haristall (Reichsannalen)


http://www.charlemagne2014.be/?page_id=307&lang=de

Historisch gesehen besteht kein Zweifel darüber, dass Karl der Große einen Teil seines Lebens in Herstal verbracht hat. Herstal ist die Wiege der Pippiniden, einer fränkischen Herrscherfamilie, die zwischen dem ausgehenden 6. und dem Beginn des 9. Jahrhunderts Personen hervorgebracht hat wie beispielsweise Pippin I. von Landen, Pippin II. von Herstal, Karl Martell, Pippin III. den Kurzen und Karl den Großen, die das Geschlecht der Karolinger begründet haben.

Unter Karl Martell hatte Herstal (das etymologisch auf „Stall des Herrn“ zurückzuführen ist) noch den Status einer „einfachen Villa“, seit Pippin dem Kurzen jedoch wurde Herstal zu einer „Königspfalz“ (oder „Reichspfalz“), die bis 925 bewohnt blieb. Herstal war auch mindestens zwischen 758 und 784 der bevorzugte Aufenthaltsort von Karl dem Großen (mit 12 dokumentierten Aufenthalten und einem letzten Besuch 802) und ein bedeutendes politisches Zentrum. So wurde das „Haristalense“ Kapitular von 779, das sich in der Nationalbibliothek in Paris befindet, hier vom künftigen Kaiser unterschrieben.

Zwar ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich die Karolingerpfalz in Herstal befand, die genaue Ortsbestimmung ist jedoch problematisch. Die Mediävisten [1] verorten die Pfalz im Allgemeinen in die Nähe des Licourtplatzes. Damals war die Pfalz der Mittelpunkt der Stadt und Sitz des Placitum generale, also der Generalversammlung der Justizbeamten. Unterstützt wird diese Hypothese durch die Anwesenheit der Kirche Notre-Dame de la Licourt (zur Karolingerzeit war es üblich, Kirchen Unseren Lieben Frau zu widmen) und die Tatsache, dass sie jahrhundertelang (bis Mitte des 19. Jahrhunderts) als politisches und administratives Zentrum von Herstal fungierte.

Meine Werkzeuge