Energie (Zukunftsaspekte)

Aus GreWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Energie ist ein wichtiger Aspekt bei der Gestaltung der Zukunft.

Einleitung

Es gibt, neben den konventionellen Methoden zur Erschließung Erneuerbarer Energiequellen, auch sogenannte unkonventionelle Technologien. Diese werden von der Mehrzahl der Wissenschaftler abgelehnt und häufig als Verstoß gegen Naturgesetze eingestuft. Zahlreiche Erfinder und Forschergruppen tummeln sich im Internet. Es gibt Querverbindungen zu Sekten und anderen unkonventionellen Technologien, wie etwa der Wasseraufbereitung oder Energetisierung. Möglicherweise handelt es sich um die gleichen physikalischen Effekte. Eine informative Seite mit Hintergrundinformationen zum klassischen mechanischen [1] Perpetuum Mobile.

Schone Beispiele für die krude Mischung von Verschwörungstheorie, Reliogion, Welterlösung usw. werden hier gesammelt

Fahrzeugantriebe

Ein sehr populärer Bereich für unkonventionelle Energiesystem ist der Antrieb von Fahrzeugen. Es wird gelegentlich suggeriert oder behauptet, daß außerirdische Technologie (wie sie auch für fliegende Untertassen benutzt werden soll) zur Anwendung kommt. Regelmäßig gelangen Berichte über Erfinder in die Presse, die ein Auto mit Wasser betreiben. Die Erfinder sind meist sehr zurückhaltend mit Erklärungen zur Funktionsweise, da sie den Zorn der mächtigen Konzerne fürchten, die Erfindungen unterdrücken welche ihre Wirtschaftskraft beeinträchtigen könnten.

Kraftwerke für den Hausgebrauch

Unabhängigkeit vom Strom- und Gasversorger wird angesichts steigender Preise bei allen Energieträgern zu einem erstrebenswerten Ziel. Vielfach wird als Ziel der Entwicklung unkonventioneller Energiequellen die Vermarktung eines preiswerten Kraftwerks für den Hausgebrauch genannt. Dieses sollte bei etwa der Größe einer Waschmaschine die benötigte Energie liefern. Dabei wäre elektrischer Strom ideal, da dieser leicht in Wärme umgewandelt werden kann und auch über die Herstellung von Wasserstoff in Fahrzeugen mit Brennstoffzellen verwendet werden kann. Die Liste der Gegner dieser Entwicklungen ist lang und reicht vom örtlichen Stromversorger über die großen Energiekonzerne und Autofirmen bis zu den Ölfirmen und der Russenmafia. Diese Kraftwerke dürfen nicht mit sogenannten Blockheizkraftwerken verwechselt werden, die mit konventionellen Energieträgern (Erdgas, Diesel usw.) arbeiten und auch als Notstromaggregate eingesetzt werden.

Bewertung

Die Beurteilung der Leistungsfähigkeit hängt davon ab, ob das betreffende Gerät tatsächlich über längere Zeit mehr Energie abgeben kann, als hineingesteckt wird. Oft wird eine Hilfsenergie (Strom) gebraucht, was aber oft als Übergangslösung bezeichnet wird. Unabhängig von den meist nicht offengelegen konstruktiven Details sollte als Nullhypothese davon ausgegangen werden, daß eine entsprechende Zahl von Batterien versteckt ist oder daß durch Abnutzung von Verschleißteilen (Elektroden) indirekt eine Energiezufuhr stattfindet. Das Gerät sollte also ein mehrfaches der Leistung einer entsprechenden Menge von Hochleistungsbatterien abgeben. Wenn der Effekt, da es sich um Versuchsmuster handelt, sehr klein ist, kann auch eine Einstrahlung von Energie vermutet werden. Gerät und Meßsysteme (auch diese können verborgene Stromquellen enthalten) sollten in einem strahlungsdichten Raum untergebracht werden. Die Auskopplung von Daten und die Zuführung von Steuerimpulsen sollte vorzugsweise mit Lichtleitern erfolgen. Die effektive Energieproduktion sollte kalorimetrisch ermittelt werden, keinesfalls elektrisch.

Übersicht Perpetuum Mobile

http://www.hp-gramatke.de/perpetuum/index.htm

http://evert.de/eft773.htm

Meine Werkzeuge